„Finally we will become one of Europe stars“. Eine pathetische Glosse

Veröffentlicht: 23. Dezember 2014 in Allgemein
Schlagwörter:

(Zitat im Titel = Kommentar hier am 07.07.2013)

Wem auch immer das europäische Symbol der Sterne eingefallen ist, der oder die hatte damit wirklich die Idee seines oder ihres Lebens. Sterne leuchten, geben Licht, nehmen einander dabei aber nichts weg. Sie stehen nicht in Konkurrenz zueinander oder – so wie der Mond zur Sonne* – einer in klarer Abhängigkeit vom anderen. Sterne können, müssen aber nicht eng beieinander stehen um ein schönes Gesamtbild zu ergeben. Ein Sternenhimmel wird immer schöner, je mehr Sterne daran erstrahlen. Er sieht von verschiedenen Standpunkten aus ähnlich aus, aber doch immer ein bisschen anders, ohne dabei an Schönheit einzubüßen.

(* Ja, mir ist schon klar, dass astronomisch betrachtet die Sonne – unsere Sonne – ebenfalls ein Stern ist, aber relativ zu unserem Solarsystem ist sie eben genau das – die Sonne, der Fixstern im Zentrum, und nicht einer von Abermillionen, die von irgendwo da draußen zu uns hereinleuchten.)

Advertisements

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s