Offizielle Eröffnung

Veröffentlicht: 12. Januar 2015 in Allgemein
Schlagwörter:

Schon vor fast neun Monaten habe ich diese Blogdomain angelegt, habe auch schon ein paar Artikel verfasst, um mich selbst an den Gedanken zu gewöhnen, dass es diesen Blog gibt und wie er aussieht, und auch, um den ersten Besucher_innen nicht einen noch praktisch leeren Raum zu präsentieren. Und jetzt ist es soweit – ich schalte diesen Blog auf „öffentlich“, er kann potentiell von Suchmaschinen aus oder über die Tags in WordPress abgerufen werden, v.a. aber von jenen lieben Menschen, denen ich die URL zukommen lasse. In dem Sinn: Herzlich willkommen! Ich freue mich auf eure Kommentare!

P.S.: Ich verlinke auch gerne andere Blogs! 🙂

Advertisements
Kommentare
  1. derHase1 sagt:

    Es wird sicher cool, wenn man per Blog die Möglichkeit hat, nach Krakau mitzureisen! Du weißt, dass ich mir auch Fotos wünsche, wenn ich irgendwas dabei mitzureden habe. Aber ich freu mich natürlich auch, wenn du über deine Erlebnisse berichtest. Ein halbes Jahr ist eine lange Zeit, und irgendwie könnte ich mich nicht erinnern, dass du mich gefragt hast, ob ich dem überhaupt zustimme, dass du dich so lange vom Acker machst. Was mach ich mit meinem ganzen Schwarztee und der Schokolade? Was mit dem Fernseher und den ganzen Videos?? Jedenfalls wünsch ich dir jetzt schon mal eine ganz tolle Zeit!

  2. Juliane sagt:

    Danke! Auch für den ersten Kommentar hier, bin direkt ein bisschen aufgeregt. 🙂
    Fotos werden sicher ein paar kommen, wenn auch wahrscheinlich nicht so viel, wie du dir wünschen würdest, da ich ja ohne Haus- und Hoffotografen unterwegs bin. Schwarztee, Fernseher und Videos halten sich hoffentlich im Fall des Falles auch bis August, für die Schokolade musst du dich leider gegebenenfalls opfern… ^^

  3. derhase1 sagt:

    Fühlt sich gut an, der „Premierenkommentar“ zu sein! 🙂 Somit fühl ich mich auch gleich irgendwie wichtig. *gg* Ich laß meine Fotos übrigens nicht nur vom Haus- und Hoffotografen, aber ich habe ein Handy, das nicht bei den Ausgrabungen in Carnuntum gefunden wurde, und damit kann man auch des öfteren Fotos machen. 😉 Ich seh mich schon heldenhaft die Schokolade vertilgen, weil die einfach nicht solange warten kann, bis du wieder im Lande bist. Oder: Ich könnte sie mitnehmen, nach Krakau, wenn ich dich in deinem Auslandssemester beläste. XXXX

  4. Juliane sagt:

    Fühle mich jetzt fast genötigt, als Beweis für die tolle Fotografierkunst meines Steinzeit- (oder nach deiner optimistischen Einschätzung sogar schon Römerzeit-)Handys eines der damit gemachten, ca. 3×4-Pixel großen Fotos hochzuladen… 😉
    Pssst… in Polen macht man auch gute Schoki. Du wirst also wahrscheinlich mit mehr Schokolade heimfahren, als du gekommen bist…

  5. […] eineinhalb Monate vor Beginn meines kleinen, feinen Krakau-Abenteuers, habe ich den Blog hier offiziell eröffnet, heute, etwas mehr als eineinhalb Monate nach meiner Abreise, kommt der Schlusspunkt mit ein […]

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s