Mit ‘Trinken’ getaggte Beiträge

Abgesang auf die Vilsa-Flasche

Veröffentlicht: 17. Juli 2015 in Allgemein
Schlagwörter:,

VLUU L310 W  / Samsung L310 W

Oh stabile Plastikpfandflasche aus deutschen Landen!
Kamst zu mir um nur 16 Cent Pfand (und 99 Cent für die original eingefüllte „Apfelschorle“).
Hieltest dich wacker nahezu ein Jahr.
Gingst durch dick und dünn, durch Deutschland, Österreich, Tschechien und Polen mit mir.
Überstandest sogar zu heißes Abwaschwasser mit nur leichten Verformungen.
Deine Zeit, oh geniale 1-Liter-Flasche, neigt sich nun dem Ende zu.
Ruhe sanft im Altkunststoffcontainer!

Schöner trinken. Ein Bildpost.

Veröffentlicht: 4. Mai 2015 in Allgemein
Schlagwörter:, , , , ,

Nein, es geht nicht um Alkoholgenuss und schon gar nicht ums „Schönsaufen“. Es geht vielmehr um die Kombination aus dem ästhetischen Genuss (sozusagen „das Auge trinkt mit“) und einem guten Getränk. Damit mein Blog also endgültig zum Foodblog verkommt: Eine Bildgeschichte. Eine Bildgeschichte mit einem Disclaimer vorab: Vom lokalen Hipstergetränk „Yerbata“ (Matemix, in Flaschen abgefüllt und gekühlt serviert), stilgerecht im „Café Bunkier“ (Planty) serviert, gibt es leider (noch) kein Bild. Vielleicht wird das noch bei Gelegenheit eingefügt… vielleicht.

Heiße Schokolade in der

Heiße Schokolade in der „Mleczarnia“ (ul. Meiselsa, Kazimierz) – schöne dicke Schokolade, leicht herb, mit Keksen serviert. Wie heißt es so denglisch? „I’m loving it“.

Grapefruitsaft (gibt es hier häufig als Saftoption - yeah yeah yeah!) direkt am Rynek, im Ogródek Pod Baranami, trotzdem fairer Preis.

Grapefruitsaft (gibt es hier häufig als Saftoption – yeah yeah yeah!) direkt am Rynek, im Ogródek Pod Baranami, zum trotzdem fairen Preis. Abwechslungsreiche Zitate und Sprüche auf den Tischen.

Dilmah-Tee ist gut, wenn auch vielleicht nicht außergewöhnlich (in der Gastronomie in Polen oder Tschechien jedenfalls) - außergewöhnlich sind allerdings die alten Nähmaschinentischchen im

Dilmah-Tee ist gut, wenn auch vielleicht nicht außergewöhnlich (in der Gastronomie in Polen oder Tschechien jedenfalls) – außergewöhnlich sind allerdings die alten Nähmaschinentischchen im „Singer“ (Kazimierz).

Und Kazimierz encore, mit Blick auf Podgórze: Auf der

Und Kazimierz encore, mit Blick auf Podgórze: Auf der „Barka“ (ja, richtig vermutet, es handelt sich um ein Schiff) gibt es stilvolles Mineral für mich und hippen Cider für alle die Cider wollen. 🙂

P.S.: Heute vor einem Jahr habe ich erstmals polnischen Boden betreten (auf dem Hauptbahnhof in Krakau), morgen vor einem Jahr das erste Mal unterrichtet (Schüler_innen und damit nicht meine intendierte Zielgruppe, aber man lernt nie aus). Leicht surreal irgendwie, aus heutiger Sicht…

Post, Klappe die zweite

Veröffentlicht: 18. März 2015 in Allgemein
Schlagwörter:, ,

Die letzte meiner fünf hier schon verloren geglaubten Postkarten ist heute im Waldviertel eingetroffen (die vierte, deren Ziel nur eine Haustür entfernt lag, kam gestern – ich habe es aufgegeben, nach irgendeiner Logik zu suchen).

Und ebenfalls heute habe ich zwei weitere Poststücke abgeschickt. Die Marken dafür in dem vielleicht am meisten am Touristentrampelpfad gelegenen Postamt gekauft (das gleichzeitig auch, wie ich mittlerweile festgestellt habe, das meiner Wohnung am nächsten gelegene sein dürfte). Und siehe da: Diese kosteten nun 20 Groszy (nicht ganz 5 Cent) mehr und kamen in Begleitung eines „Priority“-Stickers. Die Spannung steigt also, ob die (übrigens diesmal direkt der Dame am Schalter abgegebenen) Sendungen dadurch schneller ankommen oder nicht.

P.S.: Ich weiß, ich habe interessantere Blogeinträge versprochen, und schreibe nun zum dritten Mal in fast ununterbrochener Folge über die Post. Da könnte ich fast besser wieder zum Essen zurückkehren, oder? 😉 Daher vielleicht zum Abschluss noch eine faszinierend kitischige Milchpackung, die ich in Polen einfach nur super süß finden darf (während ich sie in Österreich wahrscheinlich überkandidelt finden würde): VLUU L310 W  / Samsung L310 W